Montag, 12. Dezember 2011

Böses Erwachen

Wenn man Angst vorm Einschlafen hat, dann liegt es nicht daran, dass man sich davor fürchtet, nicht wieder aufzuwachen, sondern dass man aufwacht.

Oder eher doch nicht.
Wie in einem Rollenspiel, in dem man ein Kapitel in der Geschichte beendet, aber nicht weiß, ob man alles erreicht hat. Vielleicht hat man ja noch etwas vergessen, ein Quest nicht erreicht oder man braucht mehr Items. Irgendwas fehlt. Manchmal weiß man nicht, was man vergessen, hat, häufig weiß man es, kann es aber nicht beenden, weil man den Anfang verpasst hat. Man steht mittendrin. Mittendrin in einem dicken Haufen Scheiße, irgendwo zwischen Mittag und Abendbrot. Aber ein Frühstück kann man wenigstens noch nachholen. Einen verpassten Anfang jedoch nicht. Ist der Anfang weg, dann muss man erst ein neues Spiel starten, um diese Aufgabe zu lösen. Aber es ist nunmal kein Spiel. Es ist die Realität und die hat schon seit längerem einige Patches nötig.

Kommentare:

  1. Mh....ich glaub, es fehlt ein Handtuch...wenn du das noch irgendwo findest, kannst du ins nächste Level sausen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Was will ich per Anhalter durch die Galaxis, wenn ich noch nicht mal aus der Stadt rauskomme :P

    AntwortenLöschen
  3. Wie Recht du doch hast, das ist im realen genau so wie im virtuellen Leben...

    AntwortenLöschen

Wenn du magst, darfst du etwas sagen.